Weiterbildung

Hier finden Sie

  • berufliche Weiterbildung für Menschen in psychosozialen, körpertherapeutischen oder künstlerischen Berufen
  • Fortbildungsangebote für Eutonie-Pädagog*innen und Eutonie-Therapeut*innen

Die hier aufgeführten Seminare können auf die Ausbildung „Eutonie-Pädagogik“ bei der Eutonie-Akademie Bremen angerechnet werden.

 
 

Winterkurs mit Renate Riese

14.-17. Februar 2019 in Bremen, Am Hulsberg 11.

Fort- und Weiterbildung für Eutonie-PädagogInnen und Alle, die sich mit Bewegung auseinandersetzen.
Für an der Ausbildung Interessierte: Dieses Seminar wird im Wahlpflichtbereich mit 20 Punkten angerechnet.

Was bedeutet „sich-eutonisch-bewegen“?

In diesem Seminar suchen wir eine Antwort darauf.
Wir fragen nach dem Stellenwert von Bewegung in der Eutonie – auch im Hinblick auf den Alltag.

Dazu nutzen wir Kritik und Anregungen von Gudrun Nagel, die in ihrer Dissertation u.A. den Bewegungsaspekt beleuchtet:

„Einen entwickelten Bewegungsbegriff sucht man in der Eutonie vergeblich.“ *

Im praktischen Teil setzen wir uns mit folgenden Fragen auseinander:

    • Was bewegt uns?
    • Was treibt uns an?
    • Was bremst uns aus?
    • Was raubt uns Kraft?
    • Was gibt uns Kraft?

„Ich bin der Ansicht, dass die Eutonie viel kreatives Potential hat, das sie gut für die Vermittlung
des Umgangs mit Spielräumen – des Bewegens und Handelns – einsetzen kann. …
die Eutonie (kann) eindrücklich – hautnah – vermitteln, dass manchmal mehr Selbstbestimmung möglich ist, als man denkt.“ *

* Gudrun Nagel, Leibliches Lernen Gestalt werden lassen – Eine konzeptkritische Auseinandersetzung mit dem Bildungsanspruch funktionaler Körperarbeitsverfahren – durchgeführt am Beispiel der Eutonie Gerda Alexander (S. 206 und S. 178)

Mehr informationen hier

Eutonie-Samstage mit Martina Kreß

Etwa einmal im Montag bietet Martina Kreß einen Eutonie-Nachmittag von 14:00 – 17:00 Uhr an. Dieser Kurs ist für Anfänger, wie für Fortgeschritte zur Auffrischung und Vertiefung geeignet. Jeder Nachmittag hat ein Schwerpunktthema, es wird aber auch auf die Fragen und Wünsche der Teilnehmenden eingegangen.
Für die, die an Ausbildung Interessiert sind:
Je Nachmittag werden 3 Punkte angerechnet.

26. Januar 2019  Faszienarbeit einmal anders
23. Februar 2019  Kiefer und Nacken
23. März 2019  dem Rücken zuliebe
13. April 2019 Füße / Knie / Hüftgelenk
25. Mai 2019 Zu Atem kommen / Brustraum

07. September 2019
19. Oktober 2019
16. November 2019
07. Dezember 2019

Tageskurs mit Renate Riese

Termin: 29.6.2019

weitere Informationen folgen

Eutonie-Grundlagenkurs

Systematische Einführung in die Grundlagen der Eutonie Gerda Alexander

Lernen durch Erfahrung

Der Eutonie-Grundlagenkurs besteht aus fünf aufeinander aufbauenden Wochenenden. Durch erfahrungsorientiertes Lernen bekommen Sie die Grundlagen der Eutonie Gerda Alexander vermittelt. Sie lernen die Eutonie-Prinzipien kennen und selbstständig anwenden. Die eigene Körpererfahrung steht im Vordergrund. Sie beobachten die Wirkung der verschiedenen Übungsweisen bei sich und anderen. Im Austausch in der Gruppe reflektieren Sie das Erfahrene. Theoretische Einheiten helfen, die Erfahrung mit Wissen zu verknüpfen.

Kompetenz erweitern

Die somatopsychische Methode Eutonie Gerda Alexander ergänzt und erweitert mit ihrem praxisorientierten Ansatz Ihre beruflichen Fähigkeiten im sozialen, therapeutischen und künstlerischen Bereich. Eutonie unterstützt Sie bei der Selbst-Sorge und beugt so stressbedingten Erkrankungen vor. Sie hilft Ihnen, sich immer wieder neu auf unterschiedliche Menschen und Situationen einzustellen, ohne sich dabei zu verlieren.

An Ausbildung interessiert?

Diese Wochenenden sind auch für alle eine gute Basis, die sich für die Ausbildung zur Eutoniepädagogin / zum Eutoniepädagogen mit Anerkennung durch den Deutschen Berufsverband für Eutonie Gerda Alexander interessieren. Die Wochenenden sind mit der jeweils angegebenen Punktzahl im Wahlpflichtbereich anrechenbar.

 
 

Teil 1: VON DER BERÜHRUNG ZUM KONTAKT – VOM INNENRAUM ZUM AUßENRAUM

Wir erforschen erleben und beleben unseren Körper in seiner Dreidimensionalität. Mit Hilfe von Berührung und Druck stimulieren wir die Tiefenschichten (Muskeln, Faszien, Knochen) unseres Körpers. Wir ertasten unsere äußeren Formen und ergänzen sie durch Wahrnehmungsübungen, die helfen, ein Gefühl für den „eigenen Raum“ zu bekommen und im eigenen Körper zu Hause zu sein.

Nachdem wir über die Berührung unsere Körpergrenze erfahren haben, spüren wir in einem zweiten Schritt über die eigene Körpergrenze hinaus: vom Innenraum zum Außenraum, von unserer Haut zum Material, zum Boden oder zu einem anderen Menschen. Die Bereitschaft und die Absicht, unserem Gegenüber zu begegnen, wirken tonusregulierend. Fixierungen, Schmerz und Spannung können sich lösen. Das Eutonieprinzip „Kontakt“ stärkt auch die Fähigkeit zum sozialen Miteinander.

Wir arbeiten mit verschiedenen Eutonie-Materialien und mit Modellagen.

Termin: 3. – 6. Oktober

Ort: Eutonie-Akademie Bremen, Am Hulsberg 11, Eingang Mindener Str., 28203 Bremen
Zeiten:  Beginn am Donnerstag, 3.10.  um 14:00 Uhr – Ende am Sonntag, 6.10. um 13:00 Uhr
Kosten: 290 Euro  (25 Ustd = 25 Punkte)

Melden Sie sich hier zum Eutonie-Grundlagenkurs Teil 1 an

Weitere Wochenenenden 2020 zu den Themen:

2. ÖKONOMISCHE BEWEGUNG
das Spiel mit Widerstand, Durchlässigkeit und Schwerkraft

3. SICH ORIENTIEREN UND AUSRICHTEN
Bewegung im Kontakt zu den Körperstrukturen, Raum und Mitwelt

4. AN UND MIT GRENZEN ARBEITEN
Grenzen respektieren oder erweitern? Das eigene Maß finden. Einführung in die Kontrollpositionen.

5. WEGE ZUR WOHLSPANNUNG
Tonusadaption, Spannungsregulierung, Umgang mit Schmerz

 

weitere Eutonieangebote, auch die unserer Kolleginnen außerhalb der Eutonie-Akademie Bremen siehe Veranstaltungen